FAQs

Wann wird das Konzept abgeschlossen sein?

Die Bearbeitungszeit richtet sich nach der Bewilligung durch die KfW-Förderbank. Demnach soll die Konzepterarbeitung bis Dezember 2014 abgeschlossen sein.

Welche Möglichkeiten gibt es, sich in die Konzepterarbeitung einzubringen?

Die Möglichkeiten, eigene Ideen und Anregungen in den Bearbeitungsprozess einzubringen, sind vielfältig:

  • Informations- und Öffentlichkeitsveranstaltungen
  • Bereitstellung von Daten zur Bilanzierung von Mustergebäuden
  • Umfrage und Forum auf dieser Seite unter Machen Sie mit!
  • Persönlicher Kontakt über Telefon und E-Mail (Ansprechpartner finden Sie hier)
  • Ggf. wird eine Haushaltsbefragung durchgeführt

Welchen Vorteil habe ich davon, wenn ich mich am Prozess beteilige?

Sie kennen die Südstadt am besten! Daher werden die vorgeschlagenen Maßnahmen umso besser auf das Quartier und die Situation der Bewohner und Eigentümer passen, je detailliertere Informationen das Projektteam zur Entwicklung der Südstadt und zu den Bedürfnissen der Bewohner erhält. Eine gute Bürgerbeteiligung erhöht die Chance, dass sich das Quartier positiv entwickelt!

Werde ich verpflichtet, mein Gebäude energetisch zu sanieren?

Mit dem energetischen Quartierskonzept werden Potenziale zur Energie- und damit Kosteneinsparung durch die energetische Gebäudesanierung aufgezeigt. Dies soll Gebäudeeigentümern einen Überblick über sinnvolle Maßnahmen verschaffen und diese bei Bedarf motivieren, eine energetische Sanierung zu initiieren. Die Entscheidung, ob und in welchem Umfang eine energetische Sanierung durchgeführt wird, bleibt weiterhin beim Eigentümer.

Welche Fördermöglichkeiten bestehen?

Derzeit wird zunächst die Erarbeitung des energetischen Quartierskonzeptes gefördert. Im erarbeiteten Konzept werden anschließend Fördermöglichkeiten für Eigentümer und Bewohner aufgezeigt. Eine weitere Beratung zu den Fördermöglichkeiten der Gebäudeeigentümer ist über einen von der KfW-Förderbank geförderten Sanierungsmanager geplant. Eine Übersicht zu möglichen Förderungen finden Sie unter Fördermöglichkeiten.